Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Skateboard Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Skateboards. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeigneten Skateboards zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Skateboard zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Skateboards gibt es in den unterschiedlichsten Varianten.
Das Skateboard stammt vom Surfbrett ab.
Die Boards sind nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder verfügbar.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Skateboards

Platz 1: Komplettboard von Nacatin für Erwachsene und Kinder

Wenn du dieses Skateboard wählst, musst du es nicht mehr montieren. Es kommt fertig aufgebaut zu dir. Geeignet ist es für Kinder und Erwachsene mit einem Körpergewicht von maximal 180 kg. Das schwarz-rote Board hat die Maße 80 x 20 x 11 cm.

Einschätzung der Redaktion

Dieses Board besitzt ABEC-9 Kugellager und 95A80 PU Rollen. Vorteilhaft sind die guten HR-95A Stoßdämpfer, welche die Fahrt auf dem Board noch angenehmer gestalten. Dank der großen Länge des Skateboards finden auch Anfänger diesen Artikel toll. Ebenso eignet sich das Board für Profis, die gerne neue Tricks ausprobieren wollen.

So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Rezensenten finden das Skateboard gut bis sehr gut

Zehn Prozent der Käufer entdecken Kritikpunkte am Board. Das hat diese Gründe:

  • Sehr stabiles Board
  • Rollt gut
  • Hochwertiges Material
FAQ

Ist es möglich das Skateboard als Erwachsener zu nutzen?

Ja, dieses Board eignet sich auch für Erwachsene.

Platz 2: Skateboard von Bunao für Erwachsene und Kinder

Dieses Board eignet sich für Personen ab drei Jahren. Da es eher auf die Bedürfnisse von Kindern ausgelegt ist, hat es eine Belastungsgrenze von 100 kg. Deshalb solltest du lieber ein anderes Board wählen, wenn du ein höheres Gewicht hast.

Einschätzung der Redaktion

Die Länge des Boards beträgt 78 cm und die Breite des Sportgeräts 20 cm. Es gibt somit genug Platz auf dem Board. Die ABEC-7 Lager ermöglichen es dir hohe Geschwindigkeiten problemlos zu erreichen. Aufgrund der Anti-Shock 85A PU Räder fährst du mit diesem Board ohne laute Geräusche.

So sind die Kundenbewertungen

95 Prozent der Käufer mögen das Skateboard sehr gerne. Momentan bewerten 5 Prozent der Benutzer das Board eher negativ. Das hat diese Ursachen:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gut für Kinder und Jugendliche geeignet
FAQ

Wie schwer ist das Board?

Das Board wiegt etwa ein bis zwei Kilogramm.

Platz 3: Skateboard von Enkeeo

Dieses Komplettboard eignet sich sehr gut für Erwachsene und Kinder. Es hat die Maße 8″x 32″ und entspricht somit einer normalen Board-Größe. Das schöne Graffiti Design veredelt das Skateboard und lässt es hochwertiger aussehen.

Einschätzung der Redaktion

Vorteilhaft ist, dass Board komplett montiert geliefert wird. Es besitzt ABEC-9-Lagern, die dir viele Möglichkeiten beim Skaten und ein angenehmes Gefühl beim Bewegen geben. Die maximale Traglast dieses Boards beträgt 100 kg.

So sind die Kundenbewertungen

82 Prozent der Rezensenten sind vom Produkt begeistert. Etwa 18 Prozent der Nutzer finden das Skateboard allerdings verbesserungswürdig. Verbraucher führen dafür die folgenden Gründe an:

  • Sehr günstig
  • Sieht schön aus
  • Gutes Board
FAQ

Wie schwer ist das Skateboard?

Das Board wiegt etwa 2,7 kg.

Platz 4: Mini Cruiser WeSkate

Angebot
WeSkate Mini Cruiser Skateboard Komplett 55cm Retro Skate Board mit LED Leuchtrollen für Kinder Erwachsene
78 Bewertungen

Dieses Board im Vintag Design besitzt LED Rollen, die bei der Benutzung blinken. Für Kinder ist dieses Skateboard daher eine gute Wahl.

Einschätzung der Redaktion

Das 22 Zoll Board besteht aus robustem Kunststoff und fährt auf ABEC-7 Kugellagern. Die maximale Belastbarkeit dieses Produkts liegt bei 100 kg. Aufgrund der PU Rollen mit einem Härtegrad von 78A profitierst du von einer tollen Laufruhe.

So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Rezensenten bewerten dieses Vintage Board mit gut bis sehr gut. 10 Prozent der Rezensenten sehen einen Verbesserungsbedarf. Die Rezensenten geben dafür diese Ursachen an:

  • Leuchtende Rollen
  • Schneller Versand
  • Einfach zu fahren
  • Schnelle Lieferung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
FAQ

Eignet sich dieses Board für Erwachsene?

Ja, der Artikel ist für Menschen mit einem maximalen Gewicht von 100 kg geeignet.

Platz 5: Retro Ridge Skateboard

Dieses Board beeindruckt durch Stabilität und Flexibilität. Die Länge und Breite des Geräts liegt bei 56cm x 15 cm. Du kannst mit dem Gerät sogar Tricks ausführen, denn das leichte Skateboard hat die optimale Form für Stunts.

Einschätzung der Redaktion

Der Ridge Mini Cruiser besitzt ABEC 7 Kugellager und stabile Achsen aus Aluminium. Das in England hergestellte Board kommt mit 78A PU Rollen, die besonders weich sind. Dieses Board hat ein Gewicht von 2,1 kg.

So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Nutzer bewerten diesen Mini Cruiser mit gut bis sehr gut. Nur zehn Prozent der Rezensenten finden das Produkt optimierbar. Hier die Bewertungen im Detail:

  • Gut fahrbar
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Rollen sind gut
  • Schnelle Lieferung
FAQ

Sind Ersatzteile für das Board verfügbar?

Ja, es gibt Ersatzteile für das Skateboard.

Skateboard bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Skateboard Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Skateboards finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von einem Skateboard achten solltest

Wofür kommen Skateboards zum Einsatz?

Menschen, die sich gerne sportlich betätigen, profitieren von einem Skateboard. Das Board eignet sich nicht nur dazu den Körper fit zu halten, sondern auch in Balance zu bleiben. Neben Kindern und Jugendlichen fahren auch einige Erwachsene Skateboards. Dabei kann das Board ein Fortbewegungsmittel sein oder zum Ausführen von Tricks und Stunts zum Einsatz kommen. Je nach Anwendungszweck unterscheidet sich die Beschaffenheit des Sportgeräts.

Skateboard Tricks Stunts Sport

Mit dem Skateboard kannst du dich fortbewegen. Millerweile ist es ein beliebtes Sportgerät, um damit Stunts zu machen.

Welches Skateboard Arten gibt es?

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Arten an Skateboards. Die vier größten und beliebtesten Arten sind das klassische Skateboard, Longboard, Waveboard und das Pennyboard. Alle Varianten unterscheiden sich in ihrer Form, Größe und auch Beschaffenheit. Bevor du mit dem Skateboarden beginnst, ist es daher wichtig die Unterschiede und Anwendungszwecke der einzelnen Varianten zu kennen.

Aufblasbares Zelt Test 2019 – Vergleich der besten aufblasbaren Zelte

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Aufblasbaren Zelt Test 2019. Wir zeigen Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen aufblasbaren Zelte. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen,… ... weiterlesen

Sind beim Skateboard fahren Schützer und Helme notwendig?

Besonders Anfänger profitieren von einem guten Schutz beim Fahren eines Skateboards. Das liegt daran, dass es zu Beginn häufiger kleinere Unfälle gibt. Mithilfe von Knie-, Ellenbogen- und Handschützern, kannst du dein Verletzungsrisiko reduzieren. Auch ein Helm hat sich als sinnvoll erwiesen, denn dieser schützt deinen Kopf vor einer Gehirnerschütterung oder Platzwunde. Auch die Profis verwenden Helm und Schützer, denn diese riskieren bei ausgefallenen Stunts häufig viel. In Deutschland gibt es keine Helm- oder Schützerpflicht für Skateboardfahrer. Daher entscheidest du selbst, ob du einen Helm und Schützer tragen willst. Wir empfehlen dir immer den passenden Schutz zu tragen, um so ein geringes Risiko beim Boarden einzugehen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Skateboards passt am besten zu Dir?

Damit du ein Board findest, das gut zu deinen Wünschen passt, ist es wichtig, dass du die unterschiedlichen Varianten kennst. Wir erzählen dir mehr über Longboards, klassische Skateboards, Waveboards und Pennyboards. Im Anschluss an unsere Informationen kannst du dir dann ganz einfach ein gutes Board aussuchen und bekommst genau das, was du möchtest.

Was sind klassische Skateboards und welche Vor- und Nachteile haben diese?

Skateboards haben üblicherweise eine viereckige Form und besitzen eine Breite von circa acht Zentimetern. Dabei sind die kürzeren Seiten des Boards oftmals abgerundet. In der Regel hat ein klassisches Skateboard harte und kleine Rollen, sodass diese wenig anfällig und stabil sind. Möchtest du mit deinem Board einen Skatepark erkunden, ist das Skateboard eine gute Wahl. Neben U-Rampen kannst du auch Hindernisse problemlos überwinden. Ebenso eignet sich ein klassisches Skateboard für dich, wenn du dich schnell in der Stadt fortbewegen willst.

Vorteile

  • Flexibel einsetzbar
  • Robuste Rollen
  • Wenig anfällig
  • Für die Stadt ideal

Nachteile

  • Keine sehr hohen Geschwindigkeiten möglich

Was sind Longboards und welche Vor- und Nachteile haben diese?

Longboards liegen voll im Trend. Daher gibt es aktuell eine riesige Auswahl der Boards mit verschiedenen Eigenschaften. Charakteristisch für das Board ist die große Länge dieses. Meist misst ein solches Gerät etwa einen Meter. Es gibt unterschiedliche Formen an Boards, welche mehr über die Nutzung dieser aussagen. So gibt es Longboards für die Downhill Fahrt, die Straße oder das Fahren auf Hügeln. Im Vergleich zu einem klassischen Skateboard hat das Longbaord deutlich größere Rollen, sodass du höhere Geschwindigkeiten erzielen kannst. Ursprünglich sind Longboards für asphaltierte Straßen gebaut worden. Du kannst sie aber auch auf Federn, Wiesen oder in Wäldern verwenden.

Vorteile

  • Hohe Geschwindigkeiten erzielbar
  • Für die Straße, Hügel und Downhill Fahrt geeignet
  • Große Auswahl an Produkten

Nachteile

  • Höheres Gewicht, da größeres Board
  • Kann unhandlich sein

Was sind Waveboards und welche Vor- und Nachteile haben diese?

Charakteristisch für das Waveboard ist seine wellenartige Form. Im Vergleich zum klassischen Skateboard und Longboard findest du diese Variante an Board eher selten. Üblicherweise hat dieses Board eine Stange, die mit dem Desk verbunden ist. Die Stange besteht in der Regel aus Stahl und ist daher sehr robust. Außerdem besitzt ein solches Gerät nur zwei Rollen, die du komplett um die eigene Achse drehen kannst. Wenn du ein Board für ebene Straßen suchst, ist dieses eine gute Wahl. Fortgeschrittene schaffen es sogar mit dem Waveboard Hügel zu überwinden. Von Vorteil ist, dass du zur Fortbewegung mit diesem Board keinen Bodenkontakt benötigst. Das Schwingen der Beine reicht aus, um das Board anzutreiben.

Vorteile

  • Bodenkontakt nicht zwingend notwendig
  • Gute Wahl für ebene Straßen
  • Flexible Rollen

Nachteile

  • Fpr Offroaderlebnisse wenig empfehlenswert

Was sind Pennyboards und welche Vor- und Nachteile haben diese?

Besonders jüngere Menschen bevorzugen die Pennyboards. Pennyboards sind mit etwa einem halben Meter eher kurz, dafür jedoch sehr handlich. Sie bestehen meist aus Kunststoffen und sind ohne Grip erzeugt. Optisch besitzen die Boards eine Ähnlichkeit zum Longboard. Das liegt daran, dass die Front der Boards leicht abgerundet ist. Eine Gemeinsamkeit mit dem Longboard ist die Rollengröße. Diese haben üblicherweise einen Durchmesser von sechs bis acht Zentimetern. So profitierst du von einer hohen Stabilität beim Fahren des Boards. Ideal ist dieses Board für das Fahren in der Stadt. Auch auf Reisen ist das handliche und leichte Board eine gute Wahl. Es passt in die meisten Rucksäcke und lässt sich daher problemlos transportieren.

Vorteile

  • Klein und handlich
  • Für das Fahren in der Stadt ideal
  • Große Rollen für mehr Speed

Nachteile

  • Nicht gut für hügeliges Gelände geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Skateboards miteinander vergleichen?

Damit du mit deinem neuen Skateboard zufrieden bist, solltest du beim Kauf einiges beachten. Wir erzählen dir worauf es bei dem Erwerb eines Boards ankommt, sodass du genau das Produkt findest, das du dir wünschst.

Hier die wichtigsten Auswahlkriterien von Skateboards:

  • Trucks und Grips
  • ABEC und Lager
  • Deckform
  • Rollen

Trucks und Grips

Die Grips sind eine Bezeichnung für die Oberfläche eines Boards. Diese wird vom Hersteller aufgeklebt und sichert dich beim Fahren vor dem Abrutschen. Wenn du möchtest, kannst du das Griptape deines Boards einfach austauschen. Für einen sicheren Halt empfiehlt sich ein Griptape mit einer höheren Körnung.

Als Trucks sind die T-Teile des Boards zu verstehen, die auf der Unterseite angebracht sind. Mithilfe der Trucks wird sichergestellt, dass die Bewegung auch an das Board weitergegeben wird. So fällt es dir leichter dein Board zu steuern und zu fahren. Grundsätzlich sind mittlere Trucks empfehlenswert. Sind die Trucks zu weit, kommst du mit deinen Schuhen auf die Rollen deines Boards. Bei zu kleinen Trucks verlierst du Stabilität und die Unfallgefahr steigt.

ABEC und Lager

Klassische Skateboards besitzen acht Lager am Board. Das bedeutet, dass jede Rolle zwei Lager besitzt. Die Lager sind für die Laufruhe verantwortlich und legen die Präzision der Steuerung deines Boards fest. Nach dem ABEC-Standard gibt es die Lager in den Kategorien eins bis neun. Je höher die ABEC-Nummer, desto komplexert und hochwertiger ist das Lager. Für das Fahren über Hügel und unebene Straßen empfiehlt sich daher ein ABEC-9 Lager. Im Straßenverkehr ist bereits ein ABEC_5 ausreichend.

klasissisches Skateboard

Deckform

Die Größe des Decks beeinflusst die Fahreigenschaft deines Boards. Kleinere Decks sind beispielsweise sehr wendig und daher ideal für Stunts und Tricks. Wenn du ein Anfänger bist, empfiehlt sich jedoch ein breites Brett. Dieses bietet dir mehr Stabilität und lässt dich sicher auf er Straße fahren.

Wissenswertes über Skateboards – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wo kann ich mein Skateboard am besten fahren?

Bevor du mit deinem Skateboard durch die Stadt fährst, musst du die Straßenverkehrsordnung beachten. Vor dem Gesetz gelten Skateboardfahrer als Fußgänger, weshalb du dein Board nicht überall fahren darfst. Radwege und Fahrbahnen sind somit tabu für dich. Dafür könnt ihr jedoch den Gehweg oder das Freizeitgelände ausnahmslos benutzen. Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch eines Skateparks. Der Skatepark ist übrigens ideal zum Üben. Dort findest du auch andere Skater, die dir möglicherweise wertvolle Tipps geben können, um besser zu skaten. Auch ein leerer Parkplatz kann eine gute Option sein das Skaten zu verbessern. Ebenso eignen sich verkehrsberuhigte Zonen für dich, wenn du üben möchtest.

Welche Alternativen gibt zum Skateboard?

Beliebte Alternativen zum Board sind beispielsweise Inlineskates oder Rollschuhe. Beide Geräte ermöglichen es dir Straßen, Felder und auch Hügel zu überfahren. Im Vergleich zu einem Skateboard erzielst du jedoch meist geringere Geschwindigkeiten. Eine weitere Möglichkeit ist das Surfen. Beim Surfen handelt es sich um eine Variante des Boardens auf dem Wasser. Lebst du in der Nähe von Nord- oder Ostsee, kannst du dort das Surfen gleich ausprobieren.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.insportline.de/ratgeber/118-skateboard-longboard-pennyboard-wie-sind-die-unterschiede-
  • https://www.skatepro.de/a539.htm

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/skateboard-luft-sport-spa%C3%9F-1030929/
  • https://pixabay.com/de/photos/skateboarder-mann-junge-skateboard-2373728/
  • https://pixabay.com/de/photos/skateboardfahren-skaten-498298/

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 um 05:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gepostet von Redaktion Outdoormensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.