Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schlauchboot Test 2019. Wir zeigen Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schlauchboote. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich am besten geeignete Schlauchboot zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Schlauchboot zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt viele Arten von Schlauchbooten. Dabei ist das Paddelboot der Klassiker. Es ist komplett aufblasbar. Weiterhin gibt es  Schlauchboot-Kajaks, Schlauchboote mit einem festem Boden und Festrumpfschlauchboote.
  • Du kannst verschiedene Online-Shops finden, wo du Schlauchboote kaufn kannst. Auch Fachgeschäfte kannst du aufsuchen.
  • Je nach Hersteller und Art des Schlauchbootes können die Preise sehr stark variieren. Bereits ab 100 Euro findest du gute Schlauchboote. Manche können aber auch in die 1000 Euro gehen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Schlauchboote

Platz 1: Intex Boot Excursion 5 Set

Geeignet für 5 Personen bis maximal 455 kg. Mit 3 Luftkammern im Boot, die hilfreich für einen extra Auftrieb sind.

Platz 2: Intex Schlauchboot Aufblasbares Kajak

Angebot
Intex Explorer K2 Schlauchboot - Aufblasbares Kajak - 312 X 91 X 51 cm - 3-teilig
144 Bewertungen

Extra flaches Profil für Seen und seichte Flüsse. Dank des Doppelwandgewebes und der laminierten PVC-Beschichtung ist das Schlauchboot sehr stabil.

Platz 3: Bestway Schlauchboot Kondor 2000

Angebot
Bestway Schlauchboot Kondor 2000, für 1 Erwachsenen und 1 Kind, 188 x 98 x 30 cm
36 Bewertungen

Das Bestway Hydro-Force Raft Boot lädt zum Planschen und Spielen im kühlen Nass ein. Das Boot mit den Maßen 1.55 m x 97 cm eignet sich für Kinder im Alter von 6-15 Jahren und verfügt über Schraubventile für extra schnelles Be-und Entlüften, damit der Badespaß sofort beginnen kann.

Platz 4: Intex Seahawk 3

Dieses Boot eignet sich für drei Personen mit maximal 300 kg. Es ist mit 3 Luftkammern, Halteleinen rund um das Boot und einem aufblasbaren Boden ausgestattet.

Platz 5: Waterside Schlauchboot Hunter-SP 235

Waterside Schlauchboot Hunter-SP 235
7 Bewertungen

Das Hunter SP 235 von Waterside ist ein kompaktes Ruderboot, das dich an die entlegensten Stellen eines Gewässers führen kann und wurde nach einem hohen Qualitätsstandard produziert. Das solide und salzwasserfeste PVC Gewebe hat eine Stärke von 0,7 mm und besteht aus zwei getrennten Luftkammern, die eine maximale Tragkraft von 210 kg bieten.

Schlauchboot bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Schlauchboot Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Schlauchbooten finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stirnlampe Test Vergleich

Stirnlampe Test 2019 – Die besten Stirnlampen im Preisvergleich

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Stirnlampe Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Stirnlampen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Schlauchboots achten solltest

Wie funktioniert ein Schlauchboot und hat es Vorteile?

Ein Schlauchboot kannst du mit Luft aufpumpen und diese für die Lagerung oder den Transport ablassen. Mithilfe eines Verschlusses verhinderst du, dass die Luft entweicht, während du das Schlauchboot verwendest.

„Als Schlauchboot wird ein Boot bezeichnet, welches einen Schlauch als eine Außenseite oder einen Rumpf besitzt. Den Rumpf oder die Außenseite des Boots kannst du mit Luft befüllen. Außenseite und Rumpf bestehen deshalb meist aus einer Kunststoff-Folie, gummiertem Gewebe, weichem PVC oder synthetischem Gummi.“

Ein klassisches Schlauchboot ist das Paddelboot, welches du aufblasen kannst. Du verwendest diese Boote in der Regel als Einstieg in die Wassersport-Welt. Es gibt jedoch weitere Arten an Booten. Besonders beliebte Boote sind dabei:

  • Festrumpfschlauchboote
  • Schlauchboote mit festem Bootsboden
  • Schlauchboot-Kajaks
  • Aufblasbare Schlauchboote (Paddelboote)
Schlauchboot verschiedene Arten

Du findest zahlreiche Varianten an Schlauchbooten. Neben den Paddelbooten gibt es auch Festrumpfschlauchboote, Schlauchboote mit festem Boden und Schlauchboot-Kajaks. Alle der genannten Arten überzeugen durch Seetauglichkeit und Stabilität.

Vorteilhaft bei Schlauchbooten ist ein Auftriebsschlauch. Mit dem Schlau profitierst du von zahlreichen Effekten, wie:

Auf der einen Seite hat dein Boot etwa die doppelte Breite auf der anderen Seite erhöht sich die Stabilität. Zudem steigerst du die Seetauglichkeit deines Schlauchboots, was an der Kombination aus tiefem V-Rumpf und Auftriebsschlauch liegt.

Aufgrund des Mehrkammertunnels von einem Schlauchboot erhältst du ein starkes Auftriebsvolumen und erhöhst deine Sicherheit. Des Weiteren steigert sich die Tragkraft und du profitierst von Passagiersitzen.

Die Basismaterialien eines Schlauchboots sind positiv zu erwähnen. Diese sind flexibel leicht und vereinfachen dir so die Lagerung und den Transport deines Boots. Deshalb haben Schlauchboote eine geringere Lebenserwartung und benötigen Wartung und Pflege. Das liegt daran, dass das Material elastischer und empfindlicher ist als zum Beispiel Metall.

Hast du gewusst, dass du ein Kennzeichen brauchst, wenn du in Binnenrevieren mit deinem Schlauchboot unterwegs bist? Dieses Kennzeichen erhältst du beim Wasser- und Schifffahrtsamt.

Mit wie vielen Personen kann ich ein Schlauchboot nutzen?

Planst du ein Schlauchboot zu erwerben und bist dir unsicher über dessen Größe? In diesem Fall überlege dir welche Kriterien dir bei einem Boot wichtig sind. Diese hängen nicht nur vom Einsatzort ab, sondern auch von der Anzahl aller Personen, die du bei dir hast.

In Abhängigkeit von der Anzahl aller Personen, die mit dir fahren, ergibt sich die Bootlänge:

Anzahl der PersonenLänge des Bootes
7 bis 8Etwa 5 Meter
5 bis 6Etwa 4 Meter
3 bis 4Etwa 3 Meter

Alle Angaben sind Richtwerte. Besitzt du Gepäck, plane zusätzlichen Stauraum ein.

Wo bekomme ich ein Schlauchboot zu kaufen?

Willst du ein Schlauchboot erwerben, triffst du auf zahlreiche unterschiedliche Angebote und Marken. Dabei ist es unwichtig, ob du dich im Fachhandel oder Internet bewegst, denn die Auswahl ist riesig. In vielen Shops im Internet hast du eine große Auswahl an unterschiedlichen Schlauchbooten. Von klassischen Gummibooten bis hin zu Schlauchbooten mit festen Böden oder einem Festrumpf gibt es alles. Sieh dich am besten auf diesen Webseiten um:

  • amazon.de
  • schlauchboote-aussenborder.de
  • ebay.de

Bist du dir beim Erwerb eines Boots unsicher, kannst dich im Internet nicht entscheiden? In diesem Fall benötigst du eine Beratung im Fachhandel. Für Zubehör und Boote gibt es viele Geschäfte, in denen du eine professionelle Beratung bekommst. Ebenso sinnvoll ist der Besuch von Events und Messen. Besonders beliebt sind bei Schlauchbooten diese Hersteller:

  • Allroundmarin
  • AKA Marine
  • Talamex
  • Mercury
  • Bombard
  • Zodiac

Wie viel darf ein gutes Schlauchboot kosten?

Die Preise von Schlauchbooten unterscheiden sich von deren Arten. Du kannst aufblasbare Paddelboote für wenige Hundert Euro erwerben. Schlauchboote mit einem Motor kosten hingegen einige Tausend Euro.

Schlauchboot Paddelboot

Paddelboote sind günstiger als motorisierte Schlauchboote. Manche Boote kannst du sogar mit einem Motor nachrüsten.

In der Regel sind Paddelboote am preiswertesten. Schlauchboot-Kajaks und Schlauchboote mit festem Boden sind etwas teurer. Am meisten musst du für motorisierte Festrumpfboote ausgeben. Hier eine Übersicht über den möglichen Preisrahmen der einzelnen Boote:

Art an BootPreis
RIBs1500 bis 7000 Euro
Boote mit einem festen Boden300 bis 1200 Euro
Kajaks70 bis 400 Euro
Paddelboote30 bis 200 Euro

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Schlauchboote passt am besten zu Dir?

Du findest unterschiedliche Arten an Schlauchbooten, die sich für verschiedene Zwecke eignen. Für den Urlaub am See oder die Fahrt in einem Kanal empfiehlt sich immer ein anderes Boot. Berücksichtige deshalb diese Arten an Booten:

  • Festrumpfschlauchboote
  • Schlauchboote mit festem Bootsboden
  • Schlauchboot-Kajaks
  • Aufblasbare Schlauchboote (Badeboote/Paddelboote)

Wann ist ein aufblasbares Schlauchboot das Richtige für mich?

Suchst du ein Boot, welches sich für den Freizeitgebrauch im Sommer eignet? In diesem Fall empfiehlt sich ein Paddel- oder Badeboot, welches für die gelegentliche Nutzung ideal ist. Im Vergleich zu anderen Modellen ist ein Badeboot sehr preiswert, besitzt dafür jedoch eine simple Ausstattung. Die meisten Menschen nutzen diese Bootart als Schwimmhilfe, um Planschen oder Baden zu können.

Schlauchboote steigern deinen Badespaß im Schwimmbad, am See und im Pool. In Abhängigkeit von Größe und Modell eignet sich ein solches Boot für Erwachsene und Kinder, die planen kurze Strecken mit dem Boot zurückzulegen.

Im Vergleich zu einem Kajak sind klassische Schlauchboote sehr klein und besitzen keine feste Bodenplatten sowie Motorbefestigung. Ein hochwertigeres und größeres Badeboot besitzt eine Vorrichtung zum Paddeln, zahlreiche Luftkammern und eine Griffleine. Deshalb sind die Boote sicherer und robuster.

Vorteile

  • Preiswert
  • Für Kinder ideal
  • Einfache Nutzung

Nachteile

  • Wenig Komfort
  • Instabil

Wann ist ein Schlauchboot-Kajak für mich das Richtige?

Eine tolle Alternative zum Schlauchboot ist ein Schlauchkajak.

„Das Schlauchkajak besitzt eine typische Kajak-Form, ist jedoch beweglicher und wendiger im Wasser. Außerdem fährst du das Boot in der Regel mit einem Doppelpaddel, um schneller vorwärts zu kommen.“

Schlauchkajaks und Schlauchboote ähneln sich sehr. Das Schlauchkajak ist jedoch länglicher und schmaler geformt.

Schlauchboot Rafting Kajak

Ein schlankes Schlauchboot-Kajak ist ideal für das Rafting, denn dieses ist beweglich und wendig.

Ein modernes Schlauchkajak eignet sich aufgrund der schlanken Form auch für eine lange Flusswanderung. Du kannst das Boot auch für mittelschwere bis leichte Wildwasser-Fahrten einsetzen.

Vorteile

  • Geringes Gewicht
  • Gut zu transportieren
  • Spart Platz

Nachteile

  • Langsamer als normales Kajaks
  • Anfällig für Gegen- und Seitenwind

Welche besonderen Vor- und Nachteile gibt es bei einem Schlauchboot mit festem Boden?

Wählst du ein Schlauchboot mit einem harten Boden aus, profitierst du von Stabilität und Wertigkeit. Im Vergleich zu Booten ohne einen festen Boden genießt du höhere Qualitätsstandards. Beachte, dass auch der Preis für ein solches Boot höher ist als für ein Boot ohne festen Boden.

Viele Schlauchboote mit festem Boden ermöglichen dir den nachträglichen Einbau eines 15 PS Motors, welcher dir eine tolle Geschwindigkeit liefert.

Du kannst das Boot zum Bootswandern oder Angeln einsetzen. Auch wenn du findest, dass ein Paddelboot zu wackelig ist, ist das Schlauchboot ideal.

Vorteile

  • Stabil
  • Komfortabel
  • Motor meist nachrüstbar

Nachteile

  • Schwierig zu transportieren
  • Teurer

Worin liegen die Vorteile eines Festrumpfschlauchboots?

Das Festrumpfschlauchboot, welches auch unter dem Namen RIB zu finden ist, besitzt einen festen Rumpf. Dabei bedeutet RIB Rigid Inflatable Boat. Ein solches Boot ist robust und widerstandsfähig.

„Meist ist der Rumpf von einem Festrumpfschlauchboot aus Kunststoff, der glasfaserverstärkt ist. Manchmal besteht das Boot auch aus einem Rumpf aus Kevlar oder Aluminium. Das hat den Vorteil, dass das Boot eher leicht ist. Aufgrund des Auftriebs sinkt das Schlauchboot nicht und du bist auf dem See sicherer unterwegs.“

Deshalb ist diese Bootsklasse für alle Polizisten, Umweltorganisationen und Rettungsschwimmer eine gute Wahl. In der Regel besitzen RIBs einen Motor mit mehr als 15 PS, was sich auch auf den Preis auswirkt. Ab etwa 1500 Euro kannst du ein eigenes RIB kaufen.

Vorteile

  • Besonders stabil
  • Komfortabel
  • Sehr schnell

Nachteile

  • Schwierig zu transportieren
  • Sehr teurer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schlauchboote miteinander vergleichen?

Wir zeigen dir nachfolgend, mithilfe welcher Aspekte du dich zwischen unterschiedlichen Schlauchbooten entscheiden kannst. Vergleiche Boote mithilfe dieser Kriterien:

  • Boden
  • Maße & Gewicht
  • Anzahl an Luftkammern
  • Material
  • Maximale Belastbarkeit & Personenzahl

In den nächsten Absätzen erfährst du mehr über die einzelnen Kriterien und die Bedeutung dieser.

Belastbarkeit und Personenzahl

Beachte vor dem Kauf eines Bootes die Personenanzahl und die maximale Belastbarkeit. Das liegt daran, dass dich sowohl die maximale Nutzlast als auch die Personenanzahl sehr einschränken kann.

Möchtest du mit der ganzen Familie an den See fahren? Dann muss dein Boot viel Platz besitzen, auch für euer Gepäck.

Halte dich immer an die jeweiligen Auflagen und überschreite die maximale Nutzlast nie. So bist du auf dem Wasser immer sicher und stabil unterwegs. Außerdem verhinderst du so Defekte an deinem Boot.

Material

Schlauchboote sind in unterschiedlichen Materialien zu finden. Durch das Material erhält das Boot bestimmte Eigenschaften, wie Kältebeständigkeit, UV-Beständigkeit, Abriebfestigkeit und Reißfestigkeit. Außerdem hat das Material eine Auswirkung auf die Nachhaltigkeit, den Preis und die Lebensdauer eines Bootes.

Für Schlauchboote sind diese Materialien besonders geeignet:

  • Teflon
  • PVC
  • Nitrilon
  • EPDM
  • Naturkautschuk

Dabei besitzt jedes Material unterschiedliche Vor- und Nachteile. Wähle deshalb jenes Material, welches die für dich besten Vorteile besitzt und kaum Nachteile hat.

Anzahl der Luftkammern

Luftkammern stellen gerade bei Schlauchbooten ein wichtiges Auswahlkriterium dar. Diese sorgen dafür, dass du auf dem Wasser sicher unterwegs bist und nicht untergehst.

„In Abhängigkeit von Gewicht und Größe deines Bootes muss dieses mindestens zwei Kammern besitzen. Noch besser sind drei bis vier Luftkammern.“

Du erkennst ein sicheres Schlauchboot an einem Gummischutz-Streifen, welcher das Boot umgibt. Außerdem gibt es eine Bumping-Kammer. Achte auch darauf, dass dein Schlauchboot eine Leine besitzt, die um dieses läuft.

Maße und Gewicht

Das Gewicht und die Maße von einem Schlauchboot regeln dessen Wassereigenschaften und auch die Transportfähigkeit. Ein kleines und eher leichtes Boot ist problemlos zu transportieren. Im Vergleich dazu ist es bei aufblasbaren Paddelbooten bereits etwas komplizierter, denn diese wiegen zwei bis zehn Kilogramm.

Auch Schlauchkajaks sind leicht. Diese besitzen zwar einen festen Boden, sind jedoch handlicher und leichter als RIBs.

Boden

Schlauchboote gibt es mit unterschiedlichen Bodenarten. Dabei wird zwischen diesen Typen unterschieden:

  • Lattenboden
  • Aluboden
  • Holzboden
  • Luftboden

Ein Hochdruck- beziehungsweise Luftdruckboden ist bei aufblasbaren Schlauchbooten zu finden und hat normalerweise einen Druck von 0,8 Bar. Das bedeutet, dass ein solcher Boden standsicher ist. Es kann jedoch passieren, dass sich bei hohen Geschwindigkeiten Luftblasen unterhalb des Rumpfs bilden. Deshalb kann es bei Wellen passieren, dass der Boden sich ein wenig wölbt.

Besitzt du ein Boot mit einem Holzboden, ist dieser weniger anfällig als ein Luftboden. Verwende deshalb keinen spitzen Gegenstand und halte auch deinen Hund vom Boot ferne. Ebenso tabu sind Steine und Sand.

Meist besteht der Holzboden aus Marinesperrholz, welches lackiert ist. Es kann passieren, dass diese Lackierung verkratzt und absplittert. Es kann deshalb zu Beschädigungen am Holz durch das Wasser kommen.

Mit einem Aluboden passiert ein solches Problem nicht. Der Aluboden ist kratzfest, leicht und besser in der Handhabung sowie Haltbarkeit. Auch die Fahreigenschaften von Aluminium sind deutlich besser als beispielsweise bei Hochdruck- und Lattenböden.

BodenvarianteMerkmale
LattenbodenBesonders robust
AlubodenKratzfest, leicht und lange haltbar
HolzbodenAbsplitterungen des Lacks möglich, lackiertes Marinesperrholz
LuftbodenAnfällig, instabil bei starken Bewegungen, aufblasbar

Ein Lattenboden ist eine Alternative zu dem Hochdruck- oder Luftdruckboden. Dieser ist einfach zu handeln und sehr leicht. Jedoch hält diese Bodenart nur geringen Belastungen stand. Deshalb gibt es den Lattenboden nur bei kleineren Schlauchbooten und ist für ein schnelles Beiboot wenig empfehlenswert.

Wissenswertes über Schlauchboote – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie transportiere und lagere ich ein Schlauchboot?

Ein Faltboot kannst du sehr leicht mithilfe eines Anhängers transportieren. Wenn du dein Boot transportierst, achte auf diese Dinge:

  • Die Maße des Boots müssen zur Tragkraft und Größe des Anhängers passen.
  • Für den Rumpf des Boots ist eine große Auflagefläche erforderlich. Sinnvoll ist eine Ausstattung mit Polstern und vielen Rollen.
  • Querträger sind eine bessere Alternative als Rollen.
  • Die Rollen und Querträger sollten sich an der Form deines Bootes orientieren. Beachte, dass die Kiellinie der stabilste Bereich am Rumpf ist, weshalb sie mit dem Hänger zu verbinden ist.
  • Benutze Schlepp- oder Bugösen, um das Boot auf den Hänger zu ziehen.
  • Für die Motorwelle gibt es einen speziellen Platz. Denke ebenso an das Zurren deines Bootes, sodass dieses nicht verrutscht.
  • Transportierst du dein Boot für Stunden, denke an eine Abdeckung. So schützt du dein Boot vor Schmutz und Steinschlägen.

Befindet sich dein Boot am passenden Ort, beachte weitere Dinge, um die Lebensdauer zu erhöhen.

Dein Boot muss bei der Lagerung trocken sein und auch trocken bleiben. Es besteht sonst das Risiko, dass sich Schimmel bildet.

Das Falten deines Bootes ist wenig sinnvoll. Durch das Knicken und Reiben kann es zu undichten Stellen am Schlauchboot kommen. Achte auch darauf, dass dein Boot nicht in der Kälte lagert, denn diese kann das Material spröde machen. Praktisch sind Persenningen und Abdeckplanen, welche dein Boot vor Wasser und UV-Strahlen schützen.

Wie pflegt und reinigt man am besten ein Schlauchboot?

Damit das Material des Bootes flexibel und weich bleibt, musst du dein Schlauchboot behandeln und reinigen. Eine regelmäßige Pflege und Reinigung verlängert das Leben deines Bootes.

Nachdem du dein Schlauchboot verwendet hast, musst du dieses mit Süßwasser abspülen und trocknen. Entferne auch Krustentiere, Algenreste, Sandkörner und andere Verschmutzungen, bevor du mit dem Zusammenfalten beginnst. Rollst du dein Boot verschmutzt zusammen, sind Beschädigungen wahrscheinlich.

Damit du dein Schlauchboot einfacher reinigen kannst, verwende einen speziellen Schlauchbootreiniger. Auch milde Reinigungsmittel, wie Seife und Wasser, helfen dein Boot zu säubern. So kannst du Schmutz effektiv entfernen.

Verwende keine harten Bürsten und grobe Utensilien. Ein Schwamm oder Tuch sind ideal zur Reinigung deines Schlauchboots. Beachtest du die Tipps von uns, wird dein Schlauchboot eine lange Lebensdauer haben.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.checkyeti.com/blog/de/wildwasser-rafting-deutschland-5-hotspots
  • https://www.sonneundstrand.de/wassersicherheit/e-book-water-safety.pdf

Bildnachweis

  • https://pixabay.com/de/photos/rafting-schlauchboot-paar-paddeln-298796/
  • https://pixabay.com/de/vectors/schlauchboot-ruderboot-rot-boot-159624/
  • https://pixabay.com/de/photos/wasserumzug-ulm-donau-wasser-189490/
  • https://pixabay.com/de/photos/schlauchboot-mann-person-boot-475632/

 

Bewerte diesen Beitrag

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 um 01:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gepostet von Redaktion Outdoormensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.