Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Rennrad Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teppichreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Rennräder zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Rennrad zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Es können hohe Geschwindigkeiten auf einem glatten Untergrund erreicht werden.
  • Ein Rennrad unterscheidet sich um Aussehen stark von einem normalen Fahrrad. Es sind keine Gepäckträger vorhanden, kein Schutzblech und es ist auch keine Beleuchtung vorhanden.
  • Es muss bei einem Renn-Fahrrad auf die richtige Rahmenhöhe geachtet werden. Hierfür ist eine Umrechnungstabelle hilfreich, mit der man den richtigen Rahmen für das Rennrad auswählen kann.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Rennräder

Platz 1: Savadeck Phantom 3.0

Dieses Rennrad ist für fortgeschrittene Fahrer geeignet. Der Rahmen besteht aus Carbon und ist daher besonders leicht. Ebenso überzeugt das Rennrad durch sein geringes Gewicht von 8,1 kg. Zusätzlich kann das Rennrad Savadeck Phantom 3.0 durch seinen bequemen Sattel glänzen. Ebenso ist die Schaltung dieses Rennrad hochwertig.

Einschätzung der Redaktion

Maße/Gewicht/Typ

Das Rennrad Savadeck Phantom 3.0 hat ein Eigengewicht von 8,1 kg und gehört zu den leichtesten Rennrädern. Die Radgröße des Rennrades sind 28 Zoll. Der Rahmen kann in unterschiedlichen Größen gewählt werden. Hier kann man auswählen zwischen einer Rahmengröße von 44 cm, 48 cm, 50 cm, 52 cm, 54 cm und 56 cm.

Bei dem Rennrad Savadeck Phantom 3.0 handelt es sich um ein Renn-Fahrrad mit dem Schalttyp Shimano Ultegra. Das bedeutet das Rennrad wurde in Japan hergestellt. Zudem ist das Schalten zwischen den Gängen sanft.

Ausstattung/Besonderheiten

Das Rennrad Savadeck Phantom 3.0 besitzt eine Bremse vorne und hinten. Es verfügt über einen Freilauf. Das bedeutet, dass man die Pedale nicht treten muss, wenn das Fahrrad rollt.

Für das Renn-Fahrrad steht kein Zubehör zur Verfügung. Ebenso sind keine Reflektoren vorhanden.

So sind die Kundenbewertungen

Das Savadeck Phantom 3.0 wird von 91 % der Käufer positiv bewertet. Es werden von diesen Käufern 5 Sterne vergeben.

Hervorgehoben werden besonders folgende Punkte:

  • Zuverlässigkeit
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Haltbarkeit

Negative Kundenbewertungen sind derzeit keine Vorhanden.

FAQ

Wie viele Gänge besitzt das Rennrad?

Es sind 22 Gänge vorhanden.

Um welchen Bremsentyp handelt es sich bei dem Rennrad?

Das Rennrad verfügt über eine Kipphebelbremse.

Platz 2: KS Cycling Euphoria

Rennrad 28'' Euphoria schwarz Alu-Rahmen RH 62 cm KS Cycling
3 Bewertungen

Dieses Rennrad ist für unerfahrene Fahrer und somit für Einsteiger geeignet. Der Rahmen besteht aus Stahl und ist daher schwer. Allerdings ist das Rennrad dennoch federnd. Das Renn-Fahrrad hat ein Eigengewicht von 12 kg und gehört daher zu einem schwereren Modell. Das Renn-Fahrrad überzeugt durch sein leichtes Fahren und die schnelle Montage.

Einschätzung der Redaktion

Maße/Gewicht/Typ

Das Renn-Fahrrad KS Cycling Essence hat ein Eigengewicht von 12 kg und gehört zu den schwersten Rennrädern. Die Radgröße des Rennrades sind 28 Zoll. Der Rahmen kann in unterschiedlichen Größen gewählt werden. Hier kann man zwischen zwei Rahmengrößen auswählen. Zum einen 56 cm und 59 cm. Somit kann das Rennrad individuell zu der Körpergröße des Fahrers ausgewählt werden. Preislich liegen zwischen den Rahmengrößen keine Unterschiede.

Bei dem Renn-Fahrrad KS Cycling Essence handelt es sich um ein Renn-Fahrrad mit dem Schalttyp Shimano. Das bedeutet das Rennrad wurde in Japan hergestellt. Zudem ist das Schalten zwischen den Gängen sanft.

Ausstattung/Besonderheiten

Das Rennrad KS Cycling Essence besitzt eine Bremse vorne und hinten. Es verfügt über einen Freilauf. Das bedeutet, dass man die Pedale nicht treten muss, wenn das Fahrrad rollt. Zusätzlich kann zu dem Rennrad ein Kettenspanner erworben werden.

Bei dem Rennrad sind keine Reflektoren vorhanden.

So sind die Kundenbewertungen

Das KS Cycling Essence wird von 72 % der Käufer positiv bewertet. Es werden von diesen Käufern 5-4 Sterne vergeben.

Hervorgehoben werden besonders folgende Punkte:

  • Schneller und einfacher Zusammenbau
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gute Verarbeitung

Nur 17% aller Käufer geben eine Bewertung von 1-2 Sternen. Diese bemängeln folgende Punkte:

  • Unverständliche Anleitung
  • Schlechte Verarbeitung
  • Schlechtes Fahrgefühl

Da es sich bei diesen Punkten jedoch um Ausnahmen handelt, kann man davon ausgehen, dass es sich um vereinzelnde Produktfehler handelt.

FAQ

Was für ein Sattel ist standardmäßig vorhanden?

Bei dem Sattel handelt es sich um einen Rennsattel.

Kann der Sattel verstellt werden?

Ja. Man kann den Sattel verstellen.

Platz 3: Da Vinci Rennrad 14 Gang

Da Vinci Rennrad 14 Gang mit Shimano Lenkerschaltung (55)
33 Bewertungen

Dieses Rennrad ist für unerfahrene Fahrer und somit für Einsteiger geeignet. Der Rahmen besteht aus Aluminium und ist besonders leicht. Allerdings ist es auch steif. Ebenso überzeugt das Rennrad durch sein geringes Gewicht von 10,9 kg. Zusätzlich kann das Rennrad Da Vinci Rennrad 14 Gang durch eine gute Verarbeitung überzeugen. Ebenso ist es auch für bergige Strecken geeignet.

Einschätzung der Redaktion

Maße/Gewicht/Typ

Das Rennrad Da Vinci Rennrad 14 Gang hat ein Eigengewicht von 10,9 kg und gehört bei dem Gewicht zu der Mittelklasse. Die Radgröße des Rennrades sind 28 Zoll. Der Rahmen kann in unterschiedlichen Größen gewählt werden. Hier kann man auswählen zwischen einer Rahmengröße von 47 cm, 51 cm, 55 cm, 59 cm.

Bei dem Rennrad Da Vinci Rennrad 14 Gang handelt es sich um ein Rennrad mit dem Schalttyp Shimano. Das bedeutet das Rennrad wurde in Japan hergestellt. Zudem ist das Schalten zwischen den Gängen sanft.

Ausstattung/Besonderheiten

Das Rennrad Da Vinci Rennrad 14 Gang besitzt eine Bremse vorne und hinten. Es verfügt über einen Freilauf. Das bedeutet, dass man die Pedale nicht treten muss, wenn das Fahrrad rollt. Zusätzlich kann zu dem Rennrad eine Klingel erworben werden.

Bei dem Rennrad sind keine Reflektoren vorhanden.

So sind die Kundenbewertungen

Das Da Vinci Rennrad 14 Gang wird von 81 % der Käufer positiv bewertet. Es werden von diesen Käufern 5-4 Sterne vergeben.

Hervorgehoben werden besonders folgende Punkte:

  • Schneller Aufbau
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gutes Fahrgefühl

Nur 9% aller Käufer geben eine Bewertung von 1-2 Sternen. Diese bemängeln folgende Punkte:

  • Harter Sattel
  • Schlechte Schaltung
  • Schlechte Qualität

Da es sich bei diesen Punkten jedoch um Ausnahmen handelt, kann man davon ausgehen, dass es sich um vereinzelnde Produktfehler handelt.

FAQ

Welche Pedale sind an dem Rennrad montiert?

An dem Rennrad sind normale Pedale vorhanden. Diese haben einen Haken und sind mit Riemen ausgestattet.

Muss das Rennrad nach Lieferung montiert werden?

Ja. Allerdings müssen nur kleine Aufbauten vorgenommen werden.

Platz 4: Galano Cyclocross 700c Gravel

Dieses Rennrad ist für unerfahrene Fahrer und somit für Einsteiger geeignet. Der Rahmen besteht aus Stahl und ist daher schwer. Allerdings ist es federnd. Das Rennrad ist im Vergleich zu anderen Modellen sehr schwer.

Einschätzung der Redaktion

Maße/Gewicht/Typ

Das Rennrad hat ein Eigengewicht von ca.12 kg und gehört bei dem Gewicht zu den schwersten Rennrädern. Die Radgröße des Rennrades sind 28 Zoll. Der Rahmen kann in nur in einer Größe gewählt werden. Diese liegt bei 59 cm.

Bei dem Rennrad handelt es sich um ein Rennrad mit dem Schalttyp Shimano. Das bedeutet das Rennrad wurde in Japan hergestellt. Zudem ist das Schalten zwischen den Gängen sanft.

Ausstattung/Besonderheiten

Das Rennrad besitzt eine Bremse vorne und hinten. Es verfügt über einen Freilauf. Das bedeutet, dass man die Pedale nicht treten muss, wenn das Fahrrad rollt.

Für das Rennrad steht kein Zubehör zur Verfügung. Ebenso sind keine Reflektoren vorhanden.

So sind die Kundenbewertungen

Das Rennrad wird von 60 % der Käufer positiv bewertet. Es werden von diesen Käufern 5-4 Sterne vergeben.

Hervorgehoben werden besonders folgende Punkte:

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

40% aller Käufer geben eine Bewertung von 1-2 Sternen. Diese bemängeln folgende Punkte:

  • Defekte Lieferung
  • Schlechte Verarbeitung

Da es sich bei diesen Punkten jedoch um Ausnahmen handelt, kann man davon ausgehen, dass es sich um vereinzelnde Produktfehler handelt.

FAQ

In welcher Farbe ist das Rennrad vorhanden?

Das Rennrad ist in der Farbe Schwarz erhältlich.

Wie viele Gänge sind bei dem Rennrad vorhanden?

Das Rennrad verfügt über 14 Gänge.

Platz 5: Chrisson FG Road

Dieses Rennrad ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Der Rahmen besteht aus Stahl und ist daher schwerer. Allerdings ist es auch federnd. Ebenso überzeugt das Rennrad durch sein geringes Gewicht von 10,9 kg. Zusätzlich kann das Rennrad Chrisson FG Road urch gute Wendigkeit sowie eine schnelle Montage überzeugen. Ebenso besitzt dieses Rennrad die Möglichkeit durch eine Flip-Flop Nabe zwischen einem Freilauf oder keinem Freilauf wählen zu können.

Einschätzung der Redaktion

Maße/Gewicht/Typ

Das Rennrad Chrisson FG Road 1.0 Sturmey Archer hat ein Eigengewicht von 10,9 kg und gehört bei dem Gewicht zu der Mittelklasse. Die Radgröße des Rennrades sind 28 Zoll. Der Rahmen kann in unterschiedlichen Größen gewählt werden. Hier kann man auswählen zwischen einer Rahmengröße von 56 cm und 59 cm.

Bei dem Renn-Fahrrad Chrisson FG Road 1.0 Sturmey Archer handelt es sich um ein Singlespeeder. Daher ist keine Gangschaltung vorhanden.

Ausstattung/Besonderheiten

Das Renn-Fahrrad Chrisson FG Road 1.0 Sturmey Archer besitzt eine Bremse vorne und hinten. Es verfügt über einen Freilauf. Das bedeutet, dass man die Pedale nicht treten muss, wenn das Fahrrad rollt.

Bei dem Rennrad sind keine Reflektoren vorhanden. Ebenso kann kein Zubehör gekauft werden.

So sind die Kundenbewertungen
Derzeit legen noch keine Kundenbewertungen vor.
FAQ

Muss das Rennrad zusammengebaut werden?

Das Rennrad ist zu 85% vormontiert. Das bedeutet es müssen nur noch der Sattel, das Vorderrad sowie der Lenker und die Pedale montiert werden.

Welche Bremsen sind vorhanden?

Es handelt es sich bei der Vorder- sowie der Hinterbremse um Seitenzugbremsen.

Rennrad bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Rennrad Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Rennräder finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.
Stiftung Warentest

Campinggeschirr

Campinggeschirr Test 2019 | Vergleich der besten Campinggeschirr-Sets

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Teppichreiniger Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teppichreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Rennrads achten solltest

Um was handelt es sich bei einem Rennrad und warum sind diese beliebt?

Mittlerweile wird das Fahrrad häufiger genutzt, um längere Strecken zu fahren. Dadurch kann man sich unkomplizierter fortbewegen. Bei einem Rennrad kommt es nicht, wie bei herkömmlichen Fahrrädern auf das Aussehen an, sondern um die Geschwindigkeit, die erreicht werden kann.

Das Rennrad ist zu dem leichter als ein normales Fahrrad. Ebenso ist es robuster und schneller.

Was muss ein Rennrad für Eigenschaften haben, damit es in diese Kategorie passt?

Bei einem Rennrad kommt es auf darauf an, dass eine hohe Geschwindigkeit erreicht werden kann. Daher ist es wichtig, dass das Renn-Fahrrad aus einem leichten Material hergestellt wird. In den meisten Fällen greifen die Hersteller auf Aluminium als Material zurück. Ebenso ist es wichtig, dass ein ausgeprägtes Schaltsystem vorhanden ist. Die Schaltungen bei einem Renn-Fahrrad sind in der Regel Kettenschaltungen. Hier wird meistens darauf geachtet, dass die Schaltung präzise ist. Zudem muss diese schnell und sanft funktionieren.

Rennrad Bremsen Schaltung

Ein Rennrad muss der Geschwindigkeit angepasster halber schnell schalten können.

Neben diesen Eigenschaften ist es zudem wichtig, dass eine flache Sitzposition vorhanden ist. Zudem ist die Position des Sitzes höher als der Lenker des Rennrads. Dadurch wird die Oberfläche verringert, die bei Fahren mit dem Wind in kontakt kommt. Dadurch wird ein noch schnelleres Fahren ermöglicht.

Des Weiteren zeichnet sich ein Renn-Fahrrad durch die wenigen Einzelteile aus. Das bedeutet, es sind keine Schutzbleche sowie Gepäckträger vorhanden. Des Weiteren sind bei Rennrädern keine Beleuchtungen vorhanden. Damit man dennoch sicher unterwegs sein kann, muss man auf Einzelleuchten zurückgreifen. Diese können an dem Lenker sowie an dem Rahmen hinten befestigt werden.

Auch in der Art des Lenkers können unterschiede zu einem Fahrrad gefunden werden. Ein Renn-Fahrrad zeichnet sich durch einen schmalen und flachen Lenker aus. Zudem kann durch die Form des Lenkers eine andere Sitz- bzw. Halteposition ermöglicht werden.

Klare Eigenschaften: schmale Reifen, schmale Felgen

Eine sehr bekannte Eigenschaft von Rennrädern sind die Reifen sowie die schmalen Felgen. Die Räder müssen einen sehr geringen Widerstand zum Boden haben, damit eine hohe Geschwindigkeit erreicht werden kann. Damit dies ermöglicht wird besitzen Rennräder sehr schmale Reifen. Diese haben eine Breite von 22-25 mm. Durch diese schmalen Räder sind Rennräder nicht für unebene Strecken geeignet und sollte daher nur auf ebenen Strecken genutzt werden.

Welche Rolle spielen die Bremsen bei einem Rennrad?

Die Bremsen sind aufgrund der hohen Geschwindigkeit sind die Bremsen besonders wichtig. In der Regel handelt es sich bei den Bremsen um mechanische Felgenbremsen. Da es noch weitere Bremsarten gibt, möchten wir dir hier aufzeigen, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Bremstypen haben. Dadurch kannst du ein besseres Verständnis darüber erhalten, warum mechanische Bremsen für ein Rennrad besser geeignet sind.

Vorteile und Nachteile der Hydraulikbremsen

Vorteile

  • Selten eine Reinigung nötig
  • Die Bremsen sind fein dosiert
  • Schmutzunempfindlich
  • Zwischen Bremsen und der Bremswirkung ist nur eine geringe Verszögerung vorhanden.

Nachteile

  • Teure Bremsenart
  • Die Montage ist kompliziert
  • Die Bremsen müssen gelegentlich geölt werden

Vorteile und Nachteile von Scheibenbremsen

Vorteile

  • Besonders für dicke Reifen
  • Hochwertig
  • Weniger Kraft beim Bremsen benötigt
  • Auch für nasse Oberflächen geeignet

Nachteile

  • Für lange Abfahrten ungeeignet
  • Teuer
  • Müssen eine Zeit lang genutzt werden
  • Verringerte Bremskraft möglich

Vorteile und Nachteile von mechanischen Felgenbremsen

Vorteile

  • Einfache Montage
  • Leicht
  • Bei V-Modell starke Bremskraft
  • Billig

Nachteile

  • Schmutzanfällig
  • Bei Nässe verringerte Bremskraft
  • Reifenbeschädigung bei falscher Montage

Wie du hier erkennen kannst, sind die einzelnen Bremsen für die verschiedenen Fahrräder geeignet. Daher solltest du bei deinem Rennrad darauf achten, dass die richtigen Bremsen verbaut wurden.

Was muss man bei den Reifen eines Rennrades beachten?

Da bei einem Renn-Fahrrad grundsätzlich dünne Reifen zu bevorzugen sind, musst du auf den richtigen Reifendruck achten. Daher solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass der Reifendruck in bar höher sein muss, je dünner der Reifen ist.

Rennrad Reifen

Wenn du dein rennrad wirklich für Speed-Fahrten nehmen möchtest, solltest du auf dünne Reifen achten.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Rennräder passt am besten zu Dir?

Wir haben dir verschiedene Rennräder vorgestellt. Wie man allein an diesen wenigen Beispielen erkennen kann, gibt es eine Vielzahl an Herstellern und Marken. Da die Meinungen allerdings genauso vielzählig sind, ist es schwer ein Rennrad empfehlen zu können. Daher musst du selbst entscheiden, welche Marke, welches Modell und von welchem Hersteller dein gewünschtes Rennrad gekauft werden soll.

Was muss man bei der Pflege eines Rennrades beachten?

Da du dein Rennrad sicherlich eine lange Zeit verwenden möchtest, sollte dies auch langlebig sein. Jedoch bedeutet dies auch, dass man sein Renn-Fahrrad pflegen und warten muss. Damit auch du lange Spaß an deinem Rennrad hast, benötigst du nur einige kleine Kenntnisse und etwas Geschicklichkeit.

Das bedeutet beispielsweise, dass du dein Rennrad bei Nässe nur wenn nötig verwendest. Dadurch kannst du Rost vermeiden. Ebenso solltest du die Bremsen sowie das Schaltwerk gelegentlich ölen. Hier musst du allerdings darauf achten, dass die Felgen kein Öl abbekommen. Des Weiteren kann es deinem Renn-Fahrrad nicht schaden, ab und zu mit einem speziellen Fahrradreiniger zu putzen. Dazu gehört es, dass auch die Kette gesäubert wird. Zudem muss die Kette regelmäßig geölt werden.

Ein sehr wichtiger Punkt, damit du lange etwas von deinem Renn-Fahrrad hast, ist, dass du dieses nicht fallen lässt. Das bedeutet, du musst sorgsam mit deinem Renn-Fahrrad umgehen.

Tarnanzug

Tarnanzug Test 2019 | Vergleich der besten Tarnanzüge

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Tarnanzug Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Tarnanzüge. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die Rennräder miteinander vergleichen?

An den folgenden Punkten kannst du die Rennräder miteinander vergleichen. Dadurch kannst du ein Rennrad finden, welches genau auf deine Bedürfnisse angepasst ist.

Zu diesen Punkten gehören:

  • Rahmenmaterial
  • Fahrradgewicht
  • Rahmenhöhe
  • Rahmengröße
  • Flip-Flop Nabe

Rahmenmaterial

Rennräder kann man aus einem Rahmenmaterial aus Stahl oder aus Aluminium finden. Stahl hat den Vorteil, dass dieses leicht abfedert. Allerdings ist dieses schwer, wodurch das Renn-Fahrrad ein höheres Eigengewicht erhält. Aluminium hingegen sorgt dafür, dass sich das Eigengewicht des Rennrades geringhält. Allerdings ist Aluminium sehr steif.

Für welches Material du dich entscheidest, kommt darauf an, wo du das Renn-Fahrrad bevorzug nutzen möchtest. Wenn du beispielsweise das Renn-Fahrrad für Stadtfahrten verwenden möchtest, solltest du auf einen Rahmen aus Stahl setzen. Bei einem Rennrad, welches du für die Fitness verwenden möchtest, ist ein Rahmen aus Aluminium besser geeignet.

Fahrradgewicht

Ein Rennrad wiegt in der Regel nicht mehr als 11 kg. Schwerere Modelle sind allerdings stabiler und eigenen sich daher für Einsteiger besser. Leichte Rennräder sind jedoch praktischer, da man diese leichter von einem Ort zum anderen Ort tragen kann.

Rahmenhöhe

Die Rahmenhöhe ist eines der wichtigsten Kriterien, die bei einem Kauf beachtet werden müssen. Durch die Rahmenhöhe wird die Effektivität beeinflusst. Zudem ist dies auch für die eigene Gesundheit wichtig. Du kannst nur ohne Schmerzen dein Rennrad verwenden, wenn die Rahmenhöhe passt. Hierfür können spezielle Umrechnungstabellen verwendet werden. Allerdings kannst du auch die untenstehenden Daten verwenden, wenn du gerade keine Umrechnungstabelle findest.

KörpergrößeRahmenhöhe
circa 155-160 cm circaam besten 47-49 cm
circa 160-165 cmam besten 49-51 cm
circa 165-170 cmam besten 51-53 cm
circa 170-175 cmam besten 53-55 cm
circa 175-180 cmam besten 55-57 cm
circa 180-185 cmam besten 57-60 cm
circa 185-190 cmam besten 60-62 cm
circa 190-195 cmam besten 62-54 cm
ab circa 195 cmam besten ab 64 cm

Rahmengröße

Die Rahmengröße kann schnell mit der Rahmenhöhe verwechselt werden. Mit der Rahmengröße ist die Größe des Reifens des Fahrrads in Zoll gemeint. Hier gibt es jedoch nur zwei Angaben. Die Größe ist entweder 26 Zoll oder 28 Zoll. Nur Kinderfahrräder können in 24 Zoll gefunden werden.

Flip-Flop Nabe

Hierbei handelt es sich um ein Extra. Dieses kann allerdings nur bei den sogenannten Single-Speedern gefunden werden. Mit Single-Speedern sind die Rennräder gemeint, die nur einen Gang in der Kettenschaltung haben.

Mit dieser Funktion kann man per Hebel am Lenkrad einstellen, ob das Rennrad ein Freilauf verwenden soll oder nicht.

Wissenswertes über Rennräder – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie kann man die Rennradhöhe ermitteln?

Hiermit ist die Höhe des Rahmens gemeint. Diese wird immer von dem Hersteller angegeben. Damit du selbst die passende Höhe für dich ermitteln kannst, musst du den Abstand zwischen deinem Fuß und deinem Schritt in cm abmessen. Im Internet kannst du einen Rahmen Rechner für Rennräder finden. Dort kannst du diesen Wert eingeben und somit die für dich passende Rennradhöhe herausfinden.

Wie hoch muss der Reifendruck auf deinem Rennrad sein?

Da bei einem Rennrad dünne Reifen vorhanden sind, muss der Druck sehr hoch sein. Dieser wird in bar angegeben. Jedoch musst du auch dein Gewicht berücksichtigen. Damit du den richtigen Druck ermitteln kannst, musst du nur dein eigenes Körpergewicht durch den Faktor 10 teilen. Dadurch erhältst du einen bar-Wert. Diesen kannst du als Richtwert verwenden.

Kann man mit einem Rennrad oder einem Crossrad eine höhere Geschwindigkeit erreichen?

Mit einem Crossrad kannst du auch auf einem unebenen Gelände fahren. Daher wurden hierfür einige Eigenschafen angepasst. Allerdings sind Crossräder dadurch langsamer als Rennräder.

Die Vor- und Nachteile von Rennrädern

Vorteile

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Kleines Gewicht
  • Leicht gebaut

Nachteile

  • bei Nässe und Glätte ungeeignet
  • Untergrund muss ebenerdig sein

Die Vor- und Nachteile von Crossrädern

Vorteile

  • Auch für unebene Flächen geeignet
  • Bei Nässe und Glätte geschützt

Nachteile

  • Niedrige Geschwindigkeit
  • Schwer

Können bei dem Fahrradfahren Kalorien verloren gehen?

Ja. Beim Fahrradfahren kann man Kalorien verlieren. Allerdings hängt dies von einige Faktoren ab, die den eigenen Körper betreffen. Ebenso kommt es darauf an, wie hoch das Fahrtempo ist und welche Strecke man abgelegt hat. Beachten sollte man jedoch das es Sportarten gibt, mit denen man effektiver Kalorien verlieren kann.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.roadbike.de/neue-rennraeder/
  • https://www.fahrrad-xxl.de/beratung/fahrrad/rennrad/reifen/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/fahrrad-rennrad-radsport-rad-2197011/
  • https://pixabay.com/de/photos/radfahren-rennrad-r%C3%BCckseite-fahrrad-3467340/
  • https://pixabay.com/de/photos/rennrad-fahrrad-zyklus-rad-603454/

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 um 05:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gepostet von Redaktion Outdoormensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.